Aktuell

ARBEIT IST KLASSE!

... in Arbeit:

Unsere aktuelle Produktion ARBEIT IST KLASSE! ist seit 2021 in Arbeit und wird am 3.11.2022 am Theaterhaus Hildesheim zur Premiere kommen. ARBEIT IST KLASSE! ist ein Tanzwerk von VOLL:MILCH für ein Publikum ab 14 Jahren. Ausgehend von der Frage nach der Inszenierung von Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit von Arbeit erforschen die vier Performer:innen des Kollektivs die Verbindung von Musik, Synchronizität und Arbeit. Gefördert durch das MWK Niedersachsen, die Friedrich Weinhagen Stiftung, die Brockhausstiftung und die Stadt Hildesheim.


Unser künstlerisches Forschungsprojekt VORARBEIT IST KLASSE! wurde durch das Förderprogramm #TakeAction und das Projekt ARBEITSTEILUNG IST KLASSE! durch die Prozessförderung des Fonds Darstellende Künste unterstützt. Mit VORARBEIT haben wir Recherchen zu Arbeitsbildern in unserer Montagesoftware nota angeordnet und veröffentlicht (nota Recherche-Essay | nota Tutorial) und mit ARBEITSTEILUNG werden wir Modelle von 'Theaterbestuhlung' und 'Theater-Arbeitskleidung' erarbeiten und veröffentlichen. Für dieses Arbeits- und Showkostüm kooperieren wir mit der Szenografin und Kostümbildnerin Anne Ferber.


notaverein

Es gibt nun ganz offiziell den nota e.V.! Die Produktionsgemeinschaft nota hat zusammen mit Kooperationspartnern und der nota Testgemeinde diesen Verein ins Leben gerufen und arbeitet nun ganz konkret an Zukunftsplänen. Bei Interesse an dem Verein freuen wir uns über Kontaktaufnahmen (mail@nota.space).


notanarchive

... bei der documenta fifteen:

notanarchive wird mit dem documenta archiv kooperieren! Für das Archiv der Begegnungen wird nota als Vermittlungssoftware für flüchtige Kunst weiterentwickelt und in einem offenen Projektraum auf der documenta fifteen 2022 erprobt: Künstler:innen, Ausstellungsbesucher:innen und Wissenschaftler:innen sind eingeladen, ihre spezifischen Erlebnisse, Erfahrungen und Erinnerungen an interaktive Kunst- und Begegnungsformate der d15 in nota festzuhalten. Gefördert durch die aventis foundation


... publiziert:

Zu notanarchive wurde erstmals publiziert! Wir sind Teil des MWK geförderten White Paper LIVE ART DATA – Neue Strategien der Theaterarchivierung, ein Kooperationsprojekt der Universität Hildesheim, der University of Glasgow und der Hochschule Osnabrück/Lingen. An letzterer hat die Produktionsgemeinschaft im Oktober 2021 einen hybriden notanarchive Workshop gegeben und das Netzwerk um nota weiter ausgebaut. Link zur Open Access Version des Buchs: https://doi.org/10.18442/201

Eine Printversion kann kostenlos beim Universitätsverlag der Universität Hildesheim bestellt werden.