BRIEF MEDIAMARKT

Hildesheim, den 22. Mai 2012

 

Sehr geehrter Herr Kempter, sehr geehrter Herr Sommer,

 

Ich möchte Ihnen recht herzlich gratulieren. Die Media-Saturn-Holding GmbH (MSH) ist die größte Elektronik-Fachmarktkette Europas und sie hat es sich hart verdient. Sie scheuen sich nicht vor hohen Werbeausgaben und rechtlichen Konflikten. Dass Sie 2007 rund 500 Millionen Euro für Werbung ausgegeben haben zeigt, dass Ihnen ihr Image keineswegs egal ist. Denn gute „Beihilfe zur Selbsttäuschung“ (Niklas Luhmann) ist nicht leicht gemacht. Je hübscher die Beihilfe, desto einfacher die Selbsttäuschung. Wenn einem die Beihilfe zu sehr ins Gesicht springt, dann riskiert man, dass das Selbst plötzlich erwacht und darüber vergißt sich selbst zu täuschen. Und das will ja keiner. Denn dann wäre er ja „blöd“. Blöd aber, wenn die Täuschung der Beihilfe ein Bein stellt und man den Fernseher lieber stumm stellt, als sich zum x-ten mal den Werbeslogan der Firma Y anzuhören. Ja, wirklich blöd ... (DER KOMPLETTE BRIEF)

 

Dieser vierseitige Brief wurde für das Projekt ICH KANN NICHT. ICH HABE MEINEDEESKALATIONSHANDSCHUHE AN. angefertigt, verschickt und dann auf der Bühne verwendet.

Ebenso die Anwort von Media Markt persönlich:

BRIEF-

WECHSEL

 

 

 

 

 

 

ZWISCHEN EKATERINA TRACHSEL UND MEDIA MARKT